Menü und Filter

Ergebnisse für usb hub

Sortierung:
Lenovo USB-C Travel Hub (4X90M60789)
ArtNr: 3389373
  • Docking Station
  • (USB-C)
  • WW
  • für Miix 720-12IKB; Thinkpad 13; ThinkPad X1 Yoga; Yoga 910-13IKB; 910-13IKB Glass
1 2 3 4 5
...
40
USB-Hubs erweitern die USB-Steckplätze am Computer auf bis zu 13 zusätzliche Steckplätze. Viele Zusatzgeräte für den PC, wie Speichermedien oder Scanner, werden über USB-Kabel oder durch eine direkte Verbindung mit dem Port verbunden. Dabei reichen die vorhandenen Steckplatz häufig nicht aus, um alle Geräte gleichzeitig zu verbinden. Durch einen oder mehrere USB-Hubs kann die Anzahl aufgestockt werden. Die meisten Hubs verfügen dabei über bis zu 7 Steckplätze und werden über den Port selbst mit Strom versorgt, es gibt allerdings auch Hubs mit externen Stromversorgungen. USB-Hubs gibt es in den Versionen 1.1, 2.0 und 3.0, wobei sie sich im Wesentlichen in der Geschwindigkeit bei der Datenübertragung unterscheiden.

USB Hubs verteilen das USB-Signal an mehrere Steckplätze und ermöglichen so das Anschließen mehrere Komponenten mit USB-Anschluss. USB (Universal Serial Bus) ist die Bezeichnung für ein Bussystem, dass externe Geräte mit dem Computer verbindet und per Hot-Plugging, also im laufenden Betrieb, angeschlossen werden. USB-Hubs sind in diversen Ausführungen und Designs auf dem Markt erhältlich. Mit USB ausgestattete Geräte, wie Tastatur oder Drucker, und USB-Speichermedien werden in großer Vielzahl verwendet. Häufig reichen die vorinstallierten Schnittstellen aber nicht aus, um allen Geräten Platz zu bieten. Hier schaffen die USB-Hubs Abhilfe. Die meisten Hubs sind mit bis zu sieben Schnittstellen ausgestattet, einige Geräte verfügen über bis zu 13 Steckplätze. Die Stromversorgung der Hubs erfolgt entweder über den Bus oder über eine externe Stromquelle, die den Hub direkt über ein Steckdosennetzteil versorgt.

USB-Hubs gibt es sowohl für USB 1.1 und USB 2.0 als auch für USB 3.0. Die alten USB 1.1-Hubs können zwar an USB 2.0-Ports angeschlossen werden, erreichen dort aber nur eine sehr geringe Geschwindigkeit von zwölf Megabit pro Sekunde. Zum Vergleich: die Datenübertragungsrate bei USB 2.0 beträgt 480 Mbit/s. Bei USB 2.0-Hubs können Geräte mit Low-, Full- und High-Speed Geschwindigkeiten angeschlossen werden. Bei der Kombination USB 2.0-Hosts und USB 2.0-Hub findet der Austausch immer auf einer High-Speed-Basis statt. Angeschlossene Geräte, die unter dieser Geschwindigkeit liegen werden vom Hub in ein High-Speed-Datenprotokoll umgewandelt. Dies erfolgt durch sogenannte Transaction Translators, von denen sich mehrere in einem Hub befinden können. Die Anzahl der Transaction Translators bestimmt, wie viele Low- bzw. Full- Speed-Geräte gleichzeitig angeschlossen und umgewandelt werden können. Für USB 3.0 wurde ein neues USB-Hub-Konzept entwickelt. Zwei Unter-Hubs bilden einen Hub, wobei einer für SuperSpeed USB 3.0 Komponenten arbeitet und der andere für die mit Low-, Full- und High-Speed ausgestatteten Geräte zuständig ist. Desweiteren gibt es die Möglichkeit, USB-Anschlüsse durch PC-Cardbuses oder ExpressCards in den Computer einzubauen. Dies wird zum Beispiel bei älteren Notebooks ohne eigene oder mit veralteten USB-Anschlüssen gemacht.

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Telefonsupport
0721 / 94176 - 0
Bestellfax
0721 / 94176 - 191
E-Mail Support
info@jacob.de
idealo Bewertung
4.59 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Geizhals Bewertung
4.10 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Trusted Shops
4.73 / 5.00
Stand: 03.12.2019