Menü und Filter

Tastaturen

Sortierung:
1 2 3 4 5
...
109

Tastaturen - neben der Maus das wichtigste Eingabegerät

Jeder kennt sie, jeder nutzt sie – gemeint ist die Computertastatur. Sie ist als revolutionäre Weiterentwicklung der Schreibmaschine anzusehen und ohne sie lässt sich keine E-Mail komfortabel schreiben oder sachgerecht mit den Office-Programmen arbeiten. Da die Tastatur immer noch einen besonders hohen Stellenwert unter den Eingabegeräten einnimmt, sind auch hier die Kriterien bezüglich einer Kaufentscheidung von außerordentlicher Bedeutung. Viele machen sich kaum Gedanken um eine Tastatur und geben sich blindlings mit ihrem aktuellen Modell zufrieden. Damit das Tippen aber nicht zum Krampf wird, gilt es einiges zu beachten.

Allgemeine Eigenschaften

Damit Sie Ihre neue Tastatur wie gewohnt nutzen können, achten Sie beim Kauf zuerst auf das deutsche Tastaturlayout „QWERTZ“. Dieses Layout haben zwar die allermeisten der hierzulande erhältlichen Tastaturen, bestellt man hingegen im Internet, so werden dort auch des Öfteren die amerikanischen QWERTY Tastaturen angeboten. Um Zahlen schnell und zuverlässig eingeben zu können, ist ein Ziffernblock empfehlenswert. Eindeutige Druckpunkte geben Ihnen ein gutes Feedback zu Ihren Eingaben, die Druckempfindlichkeit sollte weder zu stark noch zu schwach ausfallen. Viele Tastaturen verfügen auch über Zusatztasten mit deren Hilfe man schnell und einfach Funktionen wie zum Beispiel Helligkeit, Lautstärke und vieles mehr regeln kann. Einen hohen Mehrwert können auch programmierbare Tasten bieten, denen Schnellzugriffe zugewiesen werden können. So ist es beispielsweise möglich, mit nur einem Tastendruck den Browser oder andere Anwendungen zu öffnen. Lästige Einzelschritte entfallen somit, was die Arbeitsproduktivität ungemein erhöhen kann.

Kabelgebunden oder kabellos?

Die Bluetooth-Tastatur bietet maximale Flexibilität

Es gibt kabellose sowie kabelgebundene Tastaturen, die Voraussetzung für die Bluetooth Keyboard ist natürlich, wer hätte es gedacht, ein entsprechendes Bluetooth Modul. Ist dieses vorhanden, können Sie Ihre Tastatur mithilfe dieser Funktechnik kabellos mit dem Computer verbinden. Haben Sie aber im Hinterkopf, dass eine Bluetooth Tastatur nicht durch ein Kabel mit Strom versorgt wird, sondern mit Batterien oder Akkus betrieben wird. Mit der Funktastatur haben Sie eine größtmögliche Bewegungsfreiheit und könne diese ohne umständliches Kabelwirrwarr an verschiedenen Arbeitsplätzen nutzen.

Auch Kabeltastaturen bieten Vorteile

Die noch weit verbreitete kabelgebundene Tastatur hat den genannten Vorteil der Stromversorgung und ist sofort und unkompliziert einsetzbar. Manchen ist es aus Unwissen zu kompliziert oder zu umständlich Ihre Tastatur per Bluetooth zu verbinden, sie greifen lieber zur unkomplizierten Variante. Ältere Bluetooth Tastaturen haben teilweise kein optimales Funksignal und leichte Verbindungsprobleme. Kabeltastaturen werden heutzutage in aller Regel mit einem USB-Kabel an einen USB-Port angeschlossen, ältere Modelle hingegen nutzen noch den PS/2 Port. Man muss letzten Endes selbst entscheiden, ob man sich mit einer stationären Tastatur mit Kabel zufriedengeben kann, oder die höhere Flexibilität der Bluetooth Tastatur vorzieht.

Mechanik- oder Membrantastatur?

Membrantastaturen - bewährt und weit verbreitet

Unsere herkömmliche Tastatur wird auch Membrantastatur genannten, sie reagiert bekanntlich auf Druck. Der Druck, den wir bei der Eingabe auf die Tasten ausüben, verteilt sich über drei übereinander liegende Kunststoffmembrane und so entsteht ein Stromkreislauf, der die aufgenommenen Informationen digital umwandelt und an den Computer weitergibt. Diese Technik ist sehr weit verbreitet, daher ist sie auch bewährt und günstig.

Mechaniktastaturen - besonderes Tippgefühl und hohe Langlebigkeit

Die mechanische Tastatur verwendet hingegen mechanische Schalter und meistens ein metallenes Feld für den Bestätigungsmechanismus. Ein Vorteil dieser robusten Technik ist die deutlich gesteigerte Lebenserwartung der mechanischen Keyboards. Außerdem ist der Schreibkomfort einer mechanischen Tastatur im Allgemeinen etwas besser, da die Tasten ein besseres Feedback liefern. Nachteilig sind der höhere Geräuschpegel beim Tippen sowie der verhältnismäßig hohe Anschaffungspreis. Einer der bekanntesten Hersteller von mechanischen Schaltern und Tastaturen ist CHERRY.

Office Tastatur - Ergonomie & Funktionalität

Unbedingt ergonomische Aspekte berücksichtigen

Es lohnt sich durchaus bei Arbeitstastaturen auf höherwertige Produkte zu setzen, um einen optimalen Schreibkomfort sicherzustellen. Denn wir sitzen oft viele Stunden im Büro vor dem PC, da kann nicht nur der Rücken in Mitleidenschaft gezogen werden, sondern auch Handgelenke und Arme. Eine Arbeitstastatur sollte den Anforderungen des Arbeitsalltags spielend gerecht werden und stellt somit auch hohe Ansprüche an ergonomische Aspekte. Vorteilhaft sind hier Tastaturen, die in ihren Neigungswinkeln verstellbar sind und ausreichend Platz für das Auflegen der Handflächen bieten. Die Beschriftung muss eindeutig ablesbar sein und ein mattes Material verhindert störende Reflexionen, von Tastaturen mit ungünstigen Kontrastverhältnissen ist abzuraten. Eine Tastatur darf keine scharfen Kanten haben und sollte über ausreichend große Tasten verfügen. Viele ergonomische Tastaturen besitzen zudem ein geteiltes Layout, um die Erreichbarkeit der Tasten zu verbessern.

Zusatzfunktionen können die Produktivität erheblich steigern

Neben den ergonomischen Gesichtspunkten spielt eine hohe Funktionalität bei einer Office Tastatur eine bedeutsame Rolle. Für die komfortable Eingabe von Zahlen ist meist ein Ziffernblock ein integraler Bestandteil einer professionellen Arbeitstastatur. Zusätzliche Navigationstasten können die Bedienung vereinfachen. Besonders programmierbare Tasten, denen sich individuellen Shortcuts zuweisen lassen, tragen zur einer höheren Arbeitsproduktivität bei. Da eine Office Tastatur täglich genutzt wird, sollte sie robust und langlebig sein. Mechanische Tastaturen überstehen wesentlich mehr Tastenanschläge als Membrantastaturen. Zu den führenden Anbietern von professionellen Office Keyboards zählen Logitech, HP, Fujitsu, CHERRY, Microsoft und Lenovo.

Die Gaming-Tastatur - entscheidet über Sieg oder Niederlage

Eine Gaming-Tastatur bietet gegenüber der normalen Tastatur viele praktische Zusatzfunktionen, die für professionelle Gamer oft unentbehrlich sind. Die Auswahl einer geeigneten Gaming-Tastatur hängt unter anderem stark von den jeweiligen Games ab, einige grundlegende Eigenschaften können aber als allgemeingültig angesehen werden. Eine derartige Reaktionsgeschwindigkeit spielt für einen Office-Rechner allerdings keine Rolle, aber bei den meisten Spielen machen Millisekunden oft den entscheidenden Unterschied aus. Weiterhin ist es mit Gaming Keyboard möglich, mehrere Tasten gleichzeitig zu bedienen. Gaming Tastaturen besitzen oft auch sogenannte programmierbare Makrotasten, die bestimmte Tastenfolgen auf einer Taste speichern können. Auch ein Display kann durch das Anzeigen von Uhrzeit, Statistiken oder Spielinhalte Vorteile beim Spielen bieten. Ferner ist natürlich auch die Druckempfindlichkeit der Tasten ein bedeutsames Merkmal. Experten in Sachen Gaming Keyboards sind CHERRY, CORSAIR, HyperX, Bloody, Alienware oder Razer.
Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Telefonsupport
0721 / 94176 - 0
Bestellfax
0721 / 94176 - 191
E-Mail Support
info@jacob.de
idealo Bewertung
4.32 / 5.00
Stand: 31.01.2019
Geizhals Bewertung
3.90 / 5.00
Stand: 31.01.2019
Trusted Shops
4.58 / 5.00
Stand: 31.01.2019