Menü und Filter

Ergebnisse für patchkabel

Sortierung:
HPE Netzwerkkabel SFP+ (J9281B)
ArtNr: 233412
  • 1 m
  • für HPE 5406, D2D4324; Enterprise Virtual Array P6350; Modular Smart Array 1040, P2000 G3
1 2 3 4 5
...
1251
Patchkabel werden häufig in der Telekommunikation und der Netzwerktechnik eingesetzt. Sie dienen der Übertragung von großen Datenströmen. Bei der Auswahl eines Patchkabels sollte man auf die Abschirmung achten, da bei ungeschirmten Varianten leicht Signalstörungen auftreten können. Hier empfiehlt sich die S/UTP-Variante. Patchkabel dieser Kategorie sind bestens gegen Störungen von außen abgeschirmt und bieten dem Anwender eine störungsfreie Übertragung. Die Übertragungsgeschwindigkeit eines Patchkabels ist anhand der CAT-Kategorie erkennbar. CAT 5- Varianten sind für Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s geeignet, CAT 6-Varianten für bis zu 1 Gbit/s.

Patchkabel werden in der Netzwerktechnik und Telekommunikation eingesetzt, hier dienen sie der Übertragung von Datenströmen innerhalb eines Netzwerks. Patchkabel werden auch als Netzwerkkabel oder Datenkabel bezeichnet. Mit Hilfe von solchen Kabeln lassen sich viele unterschiedliche Geräte innerhalb eines Netzwerks miteinander verbinden (Fernseher, PC, Spielekonsole, etc.). Die Verteilung des Internet-, LAN-Signals erfolgt immer über ein Netzwerkverteilergerät, z.B. einen Router, mit dem das jeweilige Endgerät verbunden werden muss. Eine weitere Variante von Patchkabeln stellt das Crosskabel dar. Mit einem solchen Kabel ist eine Verbindung (z.B. von zwei Computern) ohne ein zusätzliches Verteilergerät möglich, da die Adernpaare des Kabels bereits gekreuzt sind. Crosskabel unterscheiden sich äußerlich nur durch die gespiegelte Anordnung der Kontakte von Patchkabeln. Jedes Cross-, und Patchkabel verfügt über einen Klipp-Mechanismus, der sicherstellt, dass das Kabel fest mit dem jeweiligen verbundenen Gerät verbunden ist, dadurch ist auch eine Wand-, oder Deckenmontage möglich. Die typische Kabellänge von Patchkabeln beträgt zwischen 0,5 m und 25 m. Für Verbindungen über längere Strecken sollte man aber immer auf hochwertige, gut abgeschirmte Patchkabel zurückgreifen. Patchkabel gibt es als Ausführung mit Kupferleitungen, aber auch als Glasfaser-Variante. Beide Arten sind vorkonfektioniert, d.h. die Kabel haben eine definierte Länge und deren Enden sind bereits mit RJ45-Steckern versehen. Die Kupfervariante gibt es in den Ausführungen Twisted-Pair und Koaxial, die Glasfaser-Variante besteht aus Kunststoff, bzw. teilweise aus dem Grundmaterial Glas. Die Kupfervariante der Patchkabel wird in drei Kategorien unterteilt: UTP, STP und S/UTP. Diese Varianten unterscheiden sich in der Art und Weise ihrer Abschirmung. Je besser ein Kabel abgeschirmt ist, desto weniger wird das übertragende Signal im Inneren gestört. Bei der S/UTP- Variante sind die Adernpaare des Kabels mehrfach verdrillt worden, das übertragene Signal wird zusätzlich durch eine Metallfolie vor äußerlichen Störeinflüssen abgeschirmt. Patchkabel werden in unterschiedliche Kategorien eingeteilt, welche die maximale Übertragungsgeschwindigkeit des Kabels definieren. CAT 5 steht für eine Geschwindigkeit von max 100 MBps, mit einem CAT 6 Patchkabel sind Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s möglich. Die Übertragungsgeschwindigkeit von Glasfaser-Kabeln ist um ein Vielfaches höher, sie kann bis zu 32 Gbit/s betragen.

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Telefonsupport
0721 / 94176 - 0
Bestellfax
0721 / 94176 - 191
E-Mail Support
info@jacob.de
idealo Bewertung
4.59 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Geizhals Bewertung
4.10 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Trusted Shops
4.73 / 5.00
Stand: 03.12.2019