Menü und Filter

Ergebnisse für drucker

Sortierung:
Canon SELPHY CP1300 (2235C002)
ArtNr: 3731122
  • Drucker
  • Farbe
  • Thermosublimation
  • 148 x 100 mm bis zu 0.78 Min./Seite (Farbe)
  • USB, USB-Host, Wi-Fi
Evolis Badgy 100 Plastikkartendrucker (B12U0000RS)
ArtNr: 2112644
  • Farbe
  • Thermosublimation/thermische Übertragung
  • CR-80 Card (85.6 x 54 mm)
  • bis zu 225 Karten/Stunde (s/w) / bis zu 80 Karten/Stunde (Farbe)
  • Kapazität: 40 Karten
Epson EcoTank ET-2700 (C11CG24402)
ArtNr: 3738284
  • Multifunktionsdrucker
  • Farbe
  • Tintenstrahl
  • A4/Legal (Medien)
  • bis zu 33 Seiten/Min. (Drucken)
1 2 3 4 5
...
1190
In den meisten Büros gehören Drucker zu einem der wichtigsten Bestandteile der täglichen Arbeit. Am weitesten verbreitet sind Tintenstrahldrucker und Laserdrucker, allerdings gibt es noch diverse andere Verfahren, wie zum Beispiel Thermodruck oder Nadeldruck. Drucker unterscheiden sich außerdem anhand der Auflösung, der Druckgeschwindigkeit und den Druckfarben voneinander. Die meisten Drucker sind heutzutage sogenannte Matrixdrucker, die kleine Bildpunkte setzen und so ein Zeichen oder ein Bild erzeugen. Die Übermittlung des Druckauftrags erfolgt entweder über ein Kabel, eine Funkverbindung oder direkt von einem Speichermedium. Besonders interessant für kleinere Büroumgebungen sind Multifunktionsgeräte, mit denen man nicht nur drucken, sondern auch kopieren, scannen und faxen kann.

Drucker gehören zu den weitverbreitetsten Peripheriegeräten in Büros. Das Angebot an Druckern ist schier überwältigend. Die Unterschiede liegen hierbei in der Farbart, der Drucktechnologie, der Kapazität und der Druckgeschwindigkeit sowie dem Funktionsumfang. Am PC erstellte oder verarbeitete Daten werden entweder per Funk, Kabel oder über ein direkt angeschlossenes Speichermedium an den Drucker gesendet.

Die am häufigsten verwendeten Drucktechniken sind das Tintenstrahlverfahren und die Laserdrucktechnik. Tintenstrahldrucker beschriften das eingelegte Papier mit winzigen Tintentropfen. Diese Tropfen haben eine Größe von 0,3 bis 0,4 mm. Bei anspruchsvolleren Druckaufgaben ist die Druckauflösung ein entscheidender Faktor, der von der Anzahl der Tintenstrahldrüsen abhängig ist. Tintenstrahldrucker eignen sich am besten für Anwender, die nur einen relativ geringen Druckbedarf haben. Sie sind in der Anschaffung günstiger als vergleichbare Laserdrucker, allerdings sind die entsprechenden Patronen teurer und somit steigen die Verbrauchskosten. Die Farben von Tintenstrahldruckern sind wasserlöslich. Für Vieldrucker sind Laserdrucker eine gute Alternative. Diese sind zwar in der Anschaffung teurer, dafür sind die Tonerkartuschen um ein Vielfaches ergiebiger als Tintenpatronen. Laserdrucker arbeiten mit einer elektrofotografischen Technik, bei der eine statisch geladene Bildtrommel von einem Laser beschrieben wird. So entsteht auf der Bildtrommel quasi ein Negativ, dass mit dem Tonerpulver eingefärbt wird und dieses dann auf ein statisch aufgeladenes Papier überträgt; durch Erhitzen wird das Pulver fixiert. Da die Farbe nicht wasserlöslich ist können unter anderem auch Folien bedruckt werden. Die Qualität der Druckerzeugnisse ist sowohl bei Tintenstrahl- als auch bei Laserdruckern ziemlich hoch, wobei das natürlich auch von der Leistungsfähigkeit des jeweiligen Druckers abhängig ist. Beide Druckverfahren können je nach Gerät sowohl schwarz-weiß als auch farbig drucken.

Besonders beliebt sind auch Multifunktionsgeräte, die die Aufgaben Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen vereinen. Diese Geräte sind besonders platzsparend und effektiv und eignen sich hervorragend für das Home Office und kleinere Büros, die alle Aufgaben nutzen wollen, aber nur einen geringen Platz zur Verfügung haben.

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Telefonsupport
0721 / 94176 - 0
Bestellfax
0721 / 94176 - 191
E-Mail Support
info@jacob.de
idealo Bewertung
4.59 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Geizhals Bewertung
4.10 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Trusted Shops
4.73 / 5.00
Stand: 03.12.2019