Menü und Filter

Ergebnisse für usb sticks

Sortierung:
1 2 3 4 5
...
66
USB-Sticks sind Speichermedien, die über den Universal Serial Bus (USB) mit einem anderen Gerät, meist einem Computer, kommunizieren. Die Wechseldatenträger dienen der Speicherung von großen Datenmengen. Dabei ist die Bauform so kompakt, dass man jederzeit Inhalte großer Fotoalben oder ganze Musiksammlungen mit sich herumtragen kann. USB-Sticks lassen sich immer wieder neu beschreiben und die darauf gespeicherten Daten problemlos löschen. Empfindliche Daten kann man verschlüsseln, wenn man möchte. Die Speicherzellen von USB-Sticks sind absolut verschleißfrei, so sind die eigenen Daten auch noch nach Jahren sicher aufgehoben. USB-Sticks sind sehr robust und resistent gegen Erschütterungen. Die Vorteile gegenüber anderen Massenspeichermedien sind aber zweifelsohne das geringe Gewicht und die kompakten Maße der USB-Sticks.

USB-Sticks sind Speichermedien, die über den Universal Serial Bus (USB) mit einem anderen Gerät, meist einem Computer, kommunizieren. Diese Wechseldatenträger dienen der Speicherung von großen Datenmengen. Durch die enorme Speicherkapazität und Zugriffsgeschwindigkeit auf die Daten haben sich diese Speichermedien bei den Anwendern durchgesetzt. Die Speicherung der Daten geschieht meist über einen wiederbeschreibbaren Flash-Speicher, der fest in dem kompakten Gehäuse des USB-Sticks verbaut ist. Die Bauform dieser Massenspeichermedien ist so kompakt, dass man jederzeit Inhalte ganzer Fotoalben oder großer Musiksammlungen mit sich herumtragen kann.
USB-Sticks lassen sich immer wieder neu beschreiben und die darauf gespeicherten Daten problemlos löschen. Sensible Daten lassen sich verschlüsseln. So lässt sich unbefugter Zugriff auf die eigenen Daten verhindern. Auf USB-Sticks lassen sich nicht nur Daten speichern sondern auch Anwendungen installieren –sog. Portable Apps, die an jedem Computer ausgeführt werden können.

Die Datenspeicherung geschieht dabei völlig ohne fremde Energieversorgung, den benötigten Strom erhält der Speicher aus dem USB-Port des Computers. Moderne Betriebssysteme erkennen automatisch die USB-Massenspeicher und stellen diese als eigene Festplatte im Explorer (Windows), oder als Laufwerk (Mac) dar.
USB-Sticks sind sehr robust und resistent gegen Erschütterungen, da sich keine beweglichen Teile im Inneren dieser Speichermedien befinden (wie es beispielsweise bei Festplatten der Fall ist).

Die Speicherzellen von USB-Sticks sind absolut verschleißfrei. USB-Sticks gibt es seit dem Jahr 2000. Die langsamen Schreib- und Lesegeschwindigkeiten aus der Anfangszeit sind enorm verbessert worden. Dank der neuen USB 3.0-Technologie sind Datenraten von 4GBit/s möglich. In Verbindung mit einer entsprechend schnellen Datenquelle findet ein rasanter Datenaustausch statt. Die Speicherkapazität von USB-Sticks wird kontinuierlich verbessert. Die Menge gespeicherter Daten kommt aber noch nicht an die herkömmlicher magnetischer Festplatten heran. Die Vorteile gegenüber anderen Massenspeichermedien sind aber zweifelsohne das geringe Gewicht und die kompakten Maße der USB-Sticks. Die Einsatzmöglichkeiten sind größer als vielleicht zunächst angenommen: So gibt es auch WLAN- und UMTS-Sticks die dem mobilen Internetzugang dienen.

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Telefonsupport
0721 / 94176 - 0
Bestellfax
0721 / 94176 - 191
E-Mail Support
info@jacob.de
idealo Bewertung
4.59 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Geizhals Bewertung
4.10 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Trusted Shops
4.73 / 5.00
Stand: 03.12.2019