Menü und Filter

Ergebnisse für handy

Sortierung:
Apple iPhone 11 15,5 cm (6.1" ) 64 GB Dual-SIM Schwarz (MWLT2ZD/A)
ArtNr: 5990228
Genau, was du willst. Exakt, was du brauchst. Ein neues Zwei-Kamera-System, das mehr aufnimmt. Der schnellste Smartphone Chip aller Zeiten. Batterie­laufzeit für den ganzen Tag, damit du mehr machen kannst und weniger ...
Apple iPhone 8 11,9 cm (4.7" ) 128 GB Single SIM Grau (MX162ZD/A)
ArtNr: 5997123
iPhone 8 Intelligenz hoch 8. Ein ganz neues Design aus Glas. Die beliebteste Kamera der Welt, jetzt noch besser. Der intelligenteste und leistungs­stärkste Chip, den es je in einem Smartphone gab. Kabelloses Laden - ...
Apple iPhone 11 Pro 14,7 cm (5.8" ) 64 GB Dual-SIM Grau (MWC22ZD/A)
ArtNr: 5990257
Und dann kam das Pro. Ein neuartiges Drei-Kamera-System, das dir jede Menge neue Möglichkeiten gibt, ohne kompliziert zu sein. Ein beispielloser Sprung bei der Batterielaufzeit. Und ein extrem leistungsfähiger Chip, der ...
1 2 3 4 5
...
763
Die Geschichte der Handys begann vor ungefähr 30 Jahren. 1983 bekam der US-Konzern Motorola die Zulassung für ein Gerät mit dem Namen „DynaTac 8000X“, dessen damalige „Knochenform“ zum Designer-Klassiker wurde. Dieses Mobiltelefon mit einem Gewicht von knapp 800 Gramm und einer Höhe von 25 cm – ohne die Antenne – war noch nicht für die Hosentasche geeignet und der Preis war sehr hoch, fast 4.000 Dollar. Dafür gab es eine halbe Stunde Gesprächs-zeit und einen Speicher für 30 Telefonnummern. Wenn der Akku nach einer Stunde leer war, musste er wieder 10 Stunden aufgeladen werden.

Es war vor allem das Werk von Martin Cooper, der spätere Vizepräsident von Motorola. Er war der Sohn ukrainischer Einwanderer, geboren 1928 in Chicago, und kam 1954 zu Motorola und entwickelte die Technik des DynaTac. Wer aber nun tatsächlich der erste Erfinder des Handys war, ist bis heute nicht ganz klar.

Inzwischen war Motorola zum weltgrößten Handyanbieter gewachsen, aber 1998 kam ein neuer Konkurrent auf den Markt, und zwar der finnische Aufsteiger Nokia.
Trotzdem verpassten beide Handy-Schwergewichte später den Anschluss an die Smartphon-Ära.

In den vergangenen 30 Jahren hat die Technik bei den Handys einen gewaltigen Fortschritt gemacht: 1993 wurde der Urahn des modernen Smartphones geboren, IBM war das Telefonieren nicht genug und war der Meinung, dass ein Handy weitere Funktionen besitzen sollte. Es entwickelte sich hieraus ein kleiner Mini-Computer, Modell Simon. Nun konnte man auch E-Mails versenden, einen Kalender und Adressbuch verwalten, es war auch das erste Handy mit Touchscreen.

Siemens brachte dann ein Handy auf den Markt, mit dem man zusätzlich noch Kurznachrichten (SMS) versenden und empfangen konnte. Bald danach setzte die Massenproduktion ein und die Handys wurden immer günstiger, so dass sich bald jeder ein Handy leisten konnte.

Inzwischen gibt es weltweit mehr als sechs Milliarden Handys auf dem Markt und sie sind in unserer heutigen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Bei den Computer-Handys sind Samsung und Apple führend. Die Auswahl ist riesig und man kann vom preisgünstigen Modell bis zum exklusiven alles bekommen; Nokia, Tiptel Ergophone oder Doro phone easy bieten Handys in verschiedenen Designs und Farben an, je nach Geschmack und Geldbeutel, mit großen oder kleinen Tasten oder mit Touchscreen usw. und sie wiegen kaum mehr als 100 Gramm und sind meist nicht größer als eine Zigarettenpackung.

Die heutigen Smartphonmodelle sind außerdem nur wenige Millimeter flach, mit eingebauter Fotokamera oder auch Videokamera und passen bequem in jede Hosentasche und auch in jede Handtasche.

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Telefonsupport
0721 / 94176 - 0
Bestellfax
0721 / 94176 - 191
E-Mail Support
info@jacob.de
idealo Bewertung
4.59 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Geizhals Bewertung
4.10 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Trusted Shops
4.73 / 5.00
Stand: 03.12.2019