Menü

Ergebnisse für led-display

Sortierung:
Iiyama ProLite LE5040UHS-B1 (LE5040UHS-B1)
ArtNr: 4467898
  • 127 cm (50") Klasse LED-Display
  • Digital Signage
  • 4K UHD (2160p) 3840 x 2160
  • mattschwarz
Iiyama ProLite TF1515MC-B1 (TF1515MC-B1)
ArtNr: 4068762
  • 38 cm (15") Klasse LED-Display
  • Digital Signage
  • mit Touchscreen 1024 x 768
  • kantenbeleuchtet
  • Schwarz
iiyama ProLite S2820HSB-B1 (S2820HSB-B1)
ArtNr: 4801359
  • 71.2 cm (28") Klasse LED-Display
  • Digital Signage
  • 1080i 1920 x 360
  • mattschwarz
Fujitsu XL55-1 TOUCH (S26361-K1632-V160)
ArtNr: 3792763
  • 139 cm (55") Klasse LED-Display
  • interaktiv
  • mit Touchscreen
  • 1080p (Full HD) 1920 x 1080
  • mattschwarz

1 2
90 91
2

Die Bezeichnung LED Display geht auf den englischen Begriff "light-emitting diode" zurück, was mit "Leuchtdiodenanzeige" übersetzt werden kann. Man unterscheidet drei verschiedene Arten des LED-Displays. Es gibt LED-Anzeigen, die aus einzelnen, anorganisch kristallinen, diskreten und punktförmigen LEDs bestehen sowie Displays, die anstelle von punktförmigen LEDs längliche Leuchtdioden aufweisen. Darüber hinaus gibt es LED-Anzeigen, die aus organischen LEDs bestehen, die in Dünnschichttechnik in Form integrierter Matrizen aufgebaut sind.

Diese LED-Anzeigen werden als OLEDs bezeichnet.
Die einkristalline LED-Anzeige war das erste LED-Display, das auch kommerziell verwendet wurde. Hergestellt wurde es durch das Zersägen und Kontaktieren von monolithischen Galliumarsenid-Einkristallscheiben. Auf diese Weise wurden Ziffernanzeigen produziert, die aus je sieben LED-Segmenten bestanden. Diese sogenannten Siebensegmentanzeigen wurden Anfang der 1970er Jahre als LED Display in Taschenrechnern und Digitaluhren verwendet. Einige Zeit später wurden auch alphanumerische Kleinanzeigen möglich, welche auf punktförmigen, matrixartig angeordneten LEDs bestanden.
Während die ersten LED-Anzeigen ausschließlich in roter Farbe erhältlich waren, wurden durch die Kombination verschiedenfarbiger LEDs auch andere Farbanzeigen möglich. Hierdurch gewann das LED Display auch für Sportstadien und für die Werbebranche an Bedeutung. die in den folgenden Jahren LED Displays als Großleinwand einsetzte. Das kleinformatige LED Display, das auf organischen Leuchtdioden (OLEDs) basiert, ist erst seit wenigen Jahren herstellbar. Inzwischen löst es die bei Digitalkameras, Smartphones und Tablet-PCs üblichen LC-Displays zunehmend ab. Man geht davon aus, dass OLED-Displays größeren Formates in Zukunft als Computermonitore und Fernsehbildschirme allgemein verfügbar werden..
Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Servicefall melden
Telefonsupport
0721 / 94176 - 0
Bestellfax
0721 / 94176 - 191
E-Mail Support
info@jacob.de
idealo Bewertung
4.59 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Geizhals Bewertung
4.10 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Trusted Shops
4.73 / 5.00
Stand: 03.12.2019