Menü

Ergebnisse für dvd

Sortierung:
Primera Bulk Version (DVD-R47IWMFS)
ArtNr: 2997514
  • 100 x DVD-R
  • 4.7 GB
  • Mattes Weiß
  • mit Tintenstrahldrucker bedruckbare Oberfläche
  • Brick
DENVER DVH-1245 - DVD-Player
ArtNr: 4770819
DENVER DVH-1245 - DVD-Player Gruppe Blu-ray- & DVD-Player Hersteller DENVER Hersteller Art. ...
Sony DVP-SR 760H DVD-Player Schwarz (DVPSR760HB.EC1)
ArtNr: 1320000
Ihre Lieblingsfilme mit anderen Augen betrachten: Die ideale Wahl für all diejenigen mit einer großen DVD-Sammlung oder auf einem PC oder Memory Stick gespeicherten Filme. Dieser Player nutzt eine intelligente ...

2

Die DVD ist ein digitales Speichermedium, das äußerlich sehr stark einer CD ähnelt. DVDs sind der direkte Nachfolger der VHS- und CD-Technik und haben diese größtenteils abgelöst. Man unterscheidet drei DVD-Formate: DVD-Video dient der Wiedergabe von Video- und Tonaufnahmen. DVD-Audio wird dazu verwendet, qualitativ hochwertige Musik mit 5.1 Raumklang wiederzugeben. Die DVD-ROM dient dazu, Computerdaten abzuspeichern. DVD-Datenträger benötigen ein spezielles Wiedergabegerät. Das kann ein DVD-Laufwerk (Computer) oder ein DVD-Player sein, der an einen Fernseher angeschlossen wird. Die Blu-ray-Disk konnte die DVD noch nicht ablösen - Filmtitel, Software und Videospiele erscheinen auch weiterhin auf DVD-Datenträgern. Bei Filmen aus dem nicht europäischen Ausland sollte man auf den Regionalcode achten, da man diese Datenträger nicht auf deutschen DVD-Playern abspielen kann.

Die DVD ist ein modernes digitales Speichermedium, das äußerlich sehr stark einer CD ähnelt. DVDs wurden zunächst dazu verwendet, Videodateien in höherer Qualität abzuspielen. Sie lösten den VHS- und CD-Standard ab, später setzte sich die DVD auch als ein Massenspeicher-Medium in der Computerwelt durch. Die Verwendung von DVDs kann man drei Verwendungszwecken zuordnen. Die unterschiedlichen DVD-Formate dienen unterschiedlichen Zwecken. DVD-Video dient der Wiedergabe von Video- und Tonaufnahmen. DVD-Audio wird dazu verwendet, qualitativ hochwertige Musik mit 5.1 Raumklang wiederzugeben. Auf einer DVD-ROM werden große Mengen Computerdaten abgespeichert. Eine DVD-ROM hat eine Speichergröße von 4,7 Gigabyte. Des Weiteren gibt es DVD-Formate mit zweiseitigen Datenschichten, die ein Gesamtspeichervolumen von 9,4 GB aufweisen. Des Weiteren existiert ein Hybrid-DVD-Format, welches die Eigenschaften aller Formate in einer DVD zusammenführt. Um die Inhalte einer DVD wiedergeben zu können, benötigt man ein spezielles DVD-Laufwerk (Computer, Laptop) oder einen DVD-Player, der wiederum an einen Fernseher angeschlossen werden muss. Diese sind kompatibel zu älteren Videoformaten und können so z.B. CD-ROMs, CD-Rs, CD-RWs und Video-CDs problemlos abspielen. DVD-Brenner erlauben dem Anwender, eigene Daten auf DVDs zu schreiben. Während die Unterseite von unbeschriebenen DVD-Rohlingen einfarbig ist, kann man beschriebene DVD-Rohlinge daran erkennen, dass sich der Teil auf dem sich Daten befinden farblich vom Rest der DVD abhebt. Beschreibbare DVD-Formate werden wiederum in zwei Kategorien unterteilt. Man unterscheidet hier Rohlinge die einmalig oder mehrmals beschrieben werden können. Wiederbeschreibbare DVDs können zwischen 500 und 1000 Mal neu beschrieben werden. Das Aufkommen der Blu-ray Disc im Jahre 2007 hat weltweit zu einem Rückgang des Verkaufs von DVD-Bildträger geführt. Die Film- und Unterhaltungsindustrie setzt aber weiterhin auf die DVD. Film Neuheiten, Software und Videospiele werden auch in Zukunft weiterhin auf DVD-ROM angeboten. Jeder DVD-Film ist mit einem von acht Regionalcodes versehen. Dieser Regionalcode soll verhindern, dass Filme aus anderen Regionen der Welt auf europäischen DVD-Playern abspielbar sind.
Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Servicefall melden
Telefonsupport
0721 / 94176 - 0
Bestellfax
0721 / 94176 - 191
E-Mail Support
info@jacob.de
idealo Bewertung
4.59 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Geizhals Bewertung
4.10 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Trusted Shops
4.73 / 5.00
Stand: 03.12.2019