Menü

Was bedeutet es, nachhaltig zu handeln?

Nachhaltigkeit ist derzeit in aller Munde – und das zu guter Recht. Als DAS Stichwort des 21. Jahrhunderts beschreibt es mit Bezug auf die Umwelt eine Art des Handelns, bei der nicht mehr als das verbraucht wird, was sich wieder regenerieren kann. Nur mit diesem Mindset kann eine Zukunft auf unserer Erde geschaffen werden, die für alle gleichsam lebenswert ist.

Nachhaltigkeit bei der JACOB

Unternehmen tragen bei Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz eine gesonderte und gesteigerte Verantwortung. In erhöhtem Maße können nachhaltige Unternehmensleitlinien einen positiven Einfluss auf unsere Umwelt haben. Vor allem in Branchen, in denen viel Warenverkehr stattfindet – wie es auch bei der JACOB Elektronik der Fall ist – haben Nachhaltigkeitsbemühungen einen nennenswerten Effekt.

Es ist wichtig, sich dieser Verantwortung bewusst zu sein und mithilfe entsprechender Maßnahmen das Unternehmen auf die richtigen Wege zu leiten, um Belastungen für die Umwelt zu minimieren. Die JACOB möchte ihren Beitrag dazu leisten, Natur und Ökosysteme unseres Planeten mit all ihren Schönheiten und ihrem Leben für zukünftige Generationen zu erhalten.

Wir haben hier eine kleine Auswahl von Ansätzen zusammengestellt, mit denen die JACOB dazu beiträgt, das eigene Agieren so klima- und umweltfreundlich wie möglich zu gestalten. Mit den gegenwärtigen Maßnahmen sind wir zwar noch nicht am Ziel angekommen – aber wir arbeiten immer weiter daran, unsere Prozesse zu verbessern und so ressourcenschonender und zukunftsfähiger zu gestalten.

Nachhaltige Logistik

Das meiste Potential für Einsparungen bei CO2-Emissionen bietet sich einem Unternehmen, das durch einen Onlineshop für viel Warenbewegung verantwortlich ist, über nachhaltige Ansätze in der Logistik. Nicht durch unternehmenseigene Richtlinien zu beeinflussen sind zwar Lieferungen per Dropshipping – dennoch gibt es im Bereich unserer Logistik zahlreiche Vorgehensweisen, mit denen wir positive Effekte erzielen können.

Paketversand über DHL GoGreen

Mit GoGreen bietet DHL seinen Kunden eine Möglichkeit, ihre Emissionen durch Investitionen in Klimaschutzprojekte auszugleichen – eine Option, die die JACOB Elektronik gern nutzt, um so ihren ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Dadurch konnten durch die JACOB allein im Jahr 2021 ganze 157,86 Tonnen an CO₂-Äquivalenten ausgeglichen werden.

Verpackungsmaterial aus Recyclingpapier

Im neuen Lager der JACOB wird zum Verpacken mit Recyclingpapier gearbeitet, das sowohl mit dem Blauen Engel ausgezeichnet als auch FSC®-zertifiziert ist. Die beiden Siegel kennzeichnen Produkte, die hohe Standards zur Schonung von Umwelt und Klima anlegen – und dazu gehört nicht nur die ressourcenschonende Herstellung und ein verantwortungsbewusster Umgang mit Wäldern weltweit, sondern auch die Aufrechterhaltung der umweltfreundlichen Prinzipien über den gesamten Lebenszyklus des Produkts.

Recycelter Kunststoff

Wenn eine Verpackung der Pakete mit Füllmaterial aufgrund bestimmter Eigenschaften der Produkte nicht möglich ist, wird auf Kunststoff-Luftpolster zurückgegriffen, die zum Großteil aus recyceltem Material bestehen. Produkte, die sich innerhalb eines Recyclingkreislaufs bewegen, haben eine weitaus höhere Nachhaltigkeitsbilanz als jene, die nur einmal verwendet werden.

Lieferscheintaschen aus Pergamentpapier

Die Lieferscheintaschen an Speditionssendungen und anderen Paketen sind aus Pergamentpapier anstatt Plastik. Papier lässt sich besser recyceln als Plastik und stellt somit nach Ende des Produktlebenszyklus eine weitaus geringere Belastung für das Recyclingsystem dar.

Recycling von Füllmaterial

In der Retourenlogistik wird Füllmaterial überall wiederverwertet, wo es möglich ist. So wird unnötiger Müll vermieden, Ressourcen werden gespart und die Umwelt geschont.

Nachhaltige Kundenangebote

Wir denken über interne Abläufe hinaus: Auch unsere Kundschaft profitiert von umweltfreundlichen Angeboten der JACOB. So nutzen wir unsere Position, um nicht nur unser eigenes Handeln in die richtige Richtung zu lenken, sondern darüber hinaus auch den ökologischen Fußabdruck unserer Businesskunden positiv zu beeinflussen.

Nachhaltiges JACOB Merchandise

Kugelschreiber aus Kork, Weizenstroh, Papier und Recycling-Kunststoff, Tassen aus langlebigem Edelstahl und Bierdeckel aus FSC-zertifizierter Holzschliffpappe? Die JACOB setzt bei Company Merchandise auf nachhaltige Materialien. Der Mix aus nachhaltigen, nachwachsenden sowie recycelten Materialien sorgt beim Herstellungsprozess für eine minimale Belastung von Umwelt und Ressourcen.

JACOB Umweltbox für Druckerpatronen

Eine einfache, komfortable und kostenlose Lösung für unsere Businesskunden, um wertvolle Ressourcen wieder in den Rohstoffkreislauf zurückzubringen, sind die JACOB Umweltboxen. Druckerpatronen einfach im Restmüll zu entsorgen, sorgt für erhöhten CO2-Ausstoß und Müllproduktion – beides lässt sich jedoch vermeiden, wenn sie recycelt werden. Jede gesammelte Patrone spart durchschnittlich 7,54 Kilogramm Treibhausgasemissionen ein und schont 19,96 Kilogramm Primärressourcen.

JACOB Lifecycle Services

Wir bieten Service, der sich über die komplette Lebensspanne unserer Produkte zieht – und diese sogar verlängern kann. Mit unserem schnellen und umfassenden Ersatzteile-Management können Produkte länger in Nutzung bleiben und müssen nicht direkt entsorgt werden. Das schont Ressourcen und hilft so der Umwelt. Sollten sich Produkte doch einmal nicht mehr retten lassen, übernehmen wir für unsere Kundschaft die umweltgerechte Entsorgung inklusive verlässlicher Datenlöschung und Recycling von jedwedem Elektroschrott. Es ist ein Update der Hardware nötig, obwohl das alte Produkt noch funktioniert? Oft können diese Exemplare im Rahmen von Remarketing-Maßnahmen von uns optisch und technisch so aufbereitet werden, dass sie eine weitere Verwendung finden können. Eine Win-win-Situation für alle Beteiligten – einschließlich der Umwelt!

Nachhaltigkeit im Daily Business

Wie wird der tägliche Bürobetrieb nachhaltig gestaltet? Die Basics wie Mülltrennung, energieeffiziente Geräte zu nutzen oder das Betreiben der Büroräumlichkeiten mit grünem Strom sind heutzutage kaum noch nennenswert – was für die positive Entwicklung der Nachhaltigkeitsstandards in den letzten Jahren spricht! Bei der JACOB geht es aber sogar darüber hinaus weiter.

Kooperation mit Bikeleasing

Mitarbeitende haben die Möglichkeit, über unsere Zusammenarbeit mit Bikeleasing ein Fahrrad oder E-Bike zu leasen. Dadurch wird ihnen eine Alternative zum Auto geliefert, wodurch potenziell umweltschädliche Emissionen verringert werden. Und die Kirsche obendrauf? Mehr Bewegung an der frischen Luft ist eine Wohltat für die körperliche und mentale Gesundheit.

Heizen mit Wärmepumpe

Wir heizen unsere neue Lagerhalle mit einer Wärmepumpe anstatt einer Öl- oder Gasheizung – so werden im Vergleich bis zu 90 % CO2 gespart. Wärmepumpen nutzen Sonnenenergie, die in Erde, Luft oder Wasser gespeichert ist. Anders als bei Öl- und Gasheizungen ist kein Verbrennungsvorgang Teil des Prozesses, sodass keine Emissionen beim Heizvorgang entstehen. Da sie eine hohe Effizienz aufweisen, verbrauchen sie nur sehr wenig Strom.

Digitales Dokumentenmanagement

Um den Papierverbrauch im täglichen Büroalltag auf ein Minimum zu beschränken, wird überall dort eine Digitalisierung von Dokumenten und Verträgen vorgenommen, wo es möglich ist. Dadurch spart die JACOB einiges an Papier und gleichzeitig nicht nur die Emissionen, die durch dessen Produktion entstehen, sondern auch die Ressourcen, die dafür nötig sind.

Einen Unterschied machen – als Unternehmen und als Einzelperson

Mit diesem Mitteln setzt sich die JACOB dafür ein, schonend mit Umwelt und Ressourcen umzugehen – es ist jedoch ebenso klar, dass diese Maßnahmen allein noch nicht ausreichen, um die Klimakrise und den an vielen Stellen ausbeuterischen Umgang mit der Natur aufzuhalten. Die JACOB arbeitet aber wie viele weitere Unternehmen auch permanent weiter an einer Anpassung von Geschäftsprozessen, um für mehr Nachhaltigkeit zu sorgen und den Umweltschutz bei jedem Schritt als Priorität zu etablieren. Nur wenn gemeinsam an einem Strang gezogen wird, können Ziele langfristig erreicht und aufrechterhalten werden.

Deswegen lohnt es sich auch für jede Einzelperson, einen Blick auf den eigenen Alltag zu werfen, um zu identifizieren, wo das eigene Verhalten für mehr Nachhaltigkeit angepasst werden könnte. Helfen kann es hier, den eigenen sogenannten ökologischen Fußabdruck zu berechnen – also den Impact des eigenen Lebensstils auf die Umwelt. Gehen wir gemeinsam den Weg in Richtung einer grünen und lebenswerten Zukunft!

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
Zum Kontaktformular
Telefonsupport
0721 / 94176 - 0
Bestellfax
0721 / 94176 - 191
idealo Bewertung
4.50 / 5.00
Stand: 16.12.2021
Geizhals Bewertung
4.30 / 5.00
Stand: 16.12.2021
Trusted Shops
4.48 / 5.00
Stand: 16.12.2021