Hinweis: COVID-19 und unsere Informationen zu Lieferung, Versand, Zustellung und Retouren Management mehr lesen
Menü

Kryptowährungen – die Top 10 nach Börsenwert

Den meisten, die sich weniger intensiv mit digitaler Währung auseinandersetzen, ist wohl lediglich der Bitcoin ein Begriffe. Für viele steht er sozusagen stellvertretend für Kyptowährungen. Dabei tummeln sich neben Bitcoin, Ethereum, Ripple und Co. noch hunderte weitere Digitalwährungen. investing.com zufolge sind derzeit rund 2.781 aktiv gehandelte Kryptowährungen  im Umlauf. Hiervon seien aber nur einige wenige „bedeutsame Player“ am Markt. Nachfolgend ein Überblick über die derzeitigen gefragtesten 10 Kryptowährungen weltweit.

Die Top 10 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung 2020:

# Name Marktkapitalisierung            
1
€163.067.373.183
     
 
 
 
2
€21.558.166.117
     
 
 
 
3
€8.230.405.665
     
 
 
 
4
€8.030.787.606
     
 
 
 
5
€4.126.139.710
     
 
 
 
6
€3.375.864.088
   
 
 
 
 
7
€2.680.784.804
     
 
 
 
8
€2.430.177.567
     
 
 
 
9
€2.245.010.183
   
 
 
 
 
10
€1.840.982.582
   
 
 
 
 
 

Liste Stand: 20.05.2020, Quelle: CoinMarketCap

-> zu den aktuellen Kursen: CoinMarketCap

Die Marktkapitalisierung ergibt sich aus der Multiplikation des aktuellen Kurses und der sich gesamt im Umlauf befindenden Coins. Daher unterliegt sie ständigen Veränderungen.

Bitcoin – geht da noch was beim „Mainstream-Coin“?

Der Bitcoin war die erste auf Blockchain-Technologie basierende Kryptowährung und ist trotz technologischer Mängel immer noch die mit Abstand wertvollste und am weiten verbreitetste Kryptowährung. Er wird von immer mehr Anbietern als Zahlungsmittel akzeptiert und stößt schon seit geraumer Zeit bei zahlreichen Unternehmen auf reges Interesse. Durch seine hohe Medienpräsenz ist er bei großen Teilen der Bevölkerung bereits bekannt. Von März bis Juni 2019 hat der Bitcoin erneut enorm an Fahr aufgenommen und ist danach wieder etwas abgesackt. Im Zeitraum von Dezember 2019 bis Februar 2020 konnte er allerdings erneut ein kleine Rally starten. 

Videoquelle: BitcoinDeutschland

Ethereum – der schärfste Konkurrent des Bitcoins

Im Gegensatz zum Bitcoin ist Ethereum nicht nur eine Währung, sondern zugleich ein Netzwerk für sogenannte „Smart-Contracts“. Diese „intelligente Verträge“ können beispielsweise nur dann Geld ausschütten, wenn eine ganze Gruppe von Personen zustimmt. Mehr als 200 Organisationen, darunter Unternehmen wie JPMorgan Chase, Mastercard oder Cisco Systems, experimentieren derzeit mit Ethereum. Ethereum Blockchain bildet das technologische Fundament vieler weiterer Kryptowährungen und wurde 2015 eingeführt. Im Dezember 2019 erreichte Ethereum einen Jahrestiefpunkt, um kurz danach gewaltig in die Höhe zu schießen. 

Videoquelle: eToro Deutsch

Ripple – „der Bitcoin der Banken“

Die großen Vorteile von Ripple liegen in den kurzen Abwicklungszeiten und den geringen Transaktionsgebühren, weshalb Ripple auch besondere Aufmerksamkeit im Bankensektor erlangt hat. Er ermöglicht einen kostengünstigen und effizienten grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr. Das macht ihn auch für Unternehmen wie American Express, Santander und MoneyGram International attraktiv. Der Ripple Kurs dümpelt aktuell ein wenig vor sich hin und ist von seinem Allzeithoch im Frühjahr 2017 meilenweit entfernt. 

Videoquelle: https://www.finanzfluss.de/geldanlage/ripple/

Tether – riskante Kursschwankungen

Die umregulierte Token-Kryptowährung Tethe wird als ein sogenannter Stablecoin 1:1 zum US-Dollar gehandelt. Kritisch betrachtet wird die Tatsache, dass Tether alleine vom Unternehmen Tether Limited ausgegeben wird. Viele bemängeln die fehlende Transparenz. Darüber hinaus gibt es Vorwürfe, dass Tether Limited Verlust von Geldern im Höhe von 850 Millionen Dollar verschleiert hätte. Tether gibt sich im Jahresverlauf sehr volatil: der Kurs von Tether ist unterliegt in der Jahresbetrachtung 2019 enormen Schwankungen. Dennoch schaffte es Tether in die Top Ten der meiste gehandelten Kryptowährungen. 

Videoquelle: CryptoCircle

Bitcoin Cash – die Abwandlung des Bitcoins

Bitcoin Cash ist am 1. August 2017 durch die Abspaltung  vom Bitcoin-Netzwerk hervorgegangenen und inzwischen zur viertgrößten Kryptowährung aufgestiegen. Die Vorteile von Bitcoin Cash liegen, ähnlich wie bei Ripple, in der schnelleren Informationsverarbeitung und den hieraus resultierenden schnelleren Transaktionszeiten.

Videoquelle: Finanzielle Freiheit dank Kryptowährungen

Bitcoin SV – Satoshi Vision

Und noch ein Bitcoin-Clon. Der 2018 eingeführte BSV ist als Abwandlung von Bitcoin Cash eine sogenannten Hard-Fork-Währung und basiert ebenso auf Blockchain. Für die Abspaltung gab es unterschiedliche Gründe, vor allem technologische. Bitcoin SV und Bitcoin Cash unterscheiden sich hauptsächlich hinsichtlich der Blockgröße. Bei Bitcoin SV wurde sie vervierfacht und beträgt maximal 128 MB. Bitcoin SV steht dabei für Satoshi Vision. Der BSV nutz zum Minen weiterhin den  Algorithmus SHA-256. Der Kurs hat im Zeitraum von März 2019 zu Februar 2020 stark eimnüßen müssen. 

Videoquelle: Blocktrainer

Litecoin – schnellere Blockzeiten

Der Litecoind ist dem Bitcoin sehr ähnlich, verfügt aber über einen modifizierten Mining-Mechanismus und kann hierdurch Blöcke mit der vierfachen Geschwindigkeit verarbeiten. Er entstand bereits im Jahre 2011 und basiert auf einem Open-Source-Verschlüsselungsprotokoll. Ein Peer-to-Peer Netzwerk verwaltet Transaktionen, Bilanzen und Ausgaben.

Videoquelle: Finanzfluss Website: www.finanzfluss.de

Binance Coin

Der Binance Coin (BNB) ist die Krpytowährung der Binance Handelsplattform. Auf dieser werden ausschließlich Kryptowährungen gehandelt. Sie erreichte bereits nach kürzester Zeit einen enormen Erfolg und fokussiert hauptsächlich auf den chinesischen Markt. Binance steht dabei für eine Wortkombination aus „binary“ und „finance“. Genauere technische Daten über den Binance Coin sind immer noch nicht bekannt. 

Videoquelle: Dr. Hamed Esnaashari

EOS – hat den kleinen Crash unbeschadet überstanden

EOS zählt zu den wenigen Kryptowährungen, die den kleinen Krypto-Crash im Januar 2018 weitestgehend ohne Schaden überstanden haben. Neben kleinen Ausreißern ist EOS in den letzten drei Monaten durchgehend gestiegen. Laut Block.One schafft EOS bis zu 50.000 Transaktionen pro Sekunde und übertrifft Ethereum damit deutlich. EOS ist noch nicht lange im Umlauf und konnte sich bereits in kürzester Zeit unter den Top Ten platzieren.

Videoquelle: Dr. Julian Hosp – Bitcoin, Aktien, Gold und Co.

Tezos – der Geheimtipp 2020?

Tezos ist seit Jahresbeginn 2020 mächtig gestiegen: innerhalb von zwei Monaten hat sich der Kurs des nahezu verdreifacht. Tezos ähnelt Ethereum und ist die firmeneigene Kryptowährung des Blockchain Unternehmens Tezos.

Videoquelle: Blocktrainer

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Telefonsupport
0721 / 94176 - 0
Bestellfax
0721 / 94176 - 191
E-Mail Support
info@jacob.de
idealo Bewertung
4.59 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Geizhals Bewertung
4.10 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Trusted Shops
4.73 / 5.00
Stand: 03.12.2019