Menü

Diese Smartwatches unterstützen Mobile Payment

Völlig ohne Geldbeutel oder EC-Karte alleine mit der Uhr am Handgelenk shoppen gehen? Mit der passenden Smartwatch kein Problem! Was sich für manch einen wie Science-Fiction anhört, gehört inzwischen für viele Technikbegeisterte zum Standard. Doch nicht alle Uhren sind so smart, dass man mit ihnen bezahlen kann. Bis dato unterstützen noch nicht allzu viel Modelle Mobile Payment.

Voraussetzung ist ein NFC-Chip

Der Markt für Wearables ist unübersichtlich und wird überschwemmt mit Fitnesstrackern, Fitnessarmbändern und Smartwatches. Dabei unterscheiden sich die Geräte teilweise stark hinsichtlich Preis und Funktion. Mit den wenigsten dieser Uhren kann man allerdings bezahlen. Denn hierfür benötigt die Uhr einen integrierten NFC-Chip. NFC steht hierbei für Near Field Communication und beschreibt die Technologie, bei der die Zahlungsinformationen drahtlos von der Uhr an das Kartenterminal des Händlers übermittelt werden. Smartwatches mit NFC sind aufgrund ihrer Funktionalität in der Regel etwas teurer. Blöderweise beherrschen aber auch nicht alle Smartwatches mit NFC auch das mobile Bezahlen. Denn bei manchen Modellen (wie zum Beispiel bei Samsung) ist die Zahlenfunktion softwareseitig nicht implementiert beziehungsweise in Deutschland noch nicht freigeschaltet. Eine weitere Voraussetzung, um mit einer Smartwatch mobil bezahlen zu können, ist in der Regel der Besitz einer Kreditkarte.

Smartwatches Mobile Payment

Apple Watch

Apple gilt als Vorreiter, wenn es um intelligente Uhren geht. Das erste Modell der Apple Watch Reihe wurde bereits im Frühjahr 2015 veröffentlicht – lange bevor andere Hersteller ihre Smartwatches auf den Markt brachten. Daher kann Apple auf einen großen Erfahrungsschatz bei der Entwicklung seiner Smartwatches zugreifen – und das merkt man! Nicht umsonst platzieren sich die Apple Watches regelmäßig an der Spitze der Bestenliste redaktioneller Technikportale. Die Apple Watch der vierten und fünften Generation eignen sich ideal, um mit ihr via Apple Pay mobil zu bezahlen.

Hier erfahren Sie mehr zur Apple Watch.

Fitbit Versa

Auch mit der Fitbit Versa kann man getrost sein Portemonnaie zu Hause lassen. Fitbit Pay unterstützt Karten der größten Banken und führender Kreditkartenherausgeber weltweit. Die Watch bietet neben einem erstklassigen OLED Display zahlreiche Fitnessfunktion und eine vergleichsweise gute Akkulaufzeit. Zwar fehlt es der Fitbit Versa 2 an einem integrierten GPS-Modul zum exakten Tracken der gelaufenen Strecke, dafür registriert die Fitbit Versa 2 Schritte und Aktivitäten mithilfe ihrer integrierten Sensorik besonders genau und kommt so dennoch auf aussagekräftige Ergebnisse. Bei der Fitbit Versa 3 hingegen ist endlich GPS mit an Bord.

Weitere Fitbit Modelle mit Bezahlfunktion

Fitbit geht im Bereich Wearables und Mobile Payment einen ganz ähnlichen Weg wie Garmin und bieten ebenso Fitness-Smartwatches mit eigenem Bezahldienst an. Fitbit Pay wird aktuell von den Modellen Versa 2, Versa Special Edition, Ionic und Charge 3 Special Edition unterstützt.

Mobvoi Ticwatch

Die Mobvoi Ticwatch basiert auf Google Wear OS und zeichnet sich insbesondere durch ihre vergleichsweise langen Akkulaufzweiten sowie einen hohen Funktionsumfang aus. Um diese lange Akkulaufzeit zu erreichen, sind bei der Ticwatch gleich zwei unterschiedliche Displays verbaut worden. Beim sogenannten Dual-Display 2.0 der Ticwatch liegt über einem kontrastreichen AMOLED-Farbdisplay ein weiteres FSTN-LCD (Monochrom) Panel, das wesentlich stromsparender arbeitet und als Always On Display jederzeit die wichtigsten Daten (Uhrzeit mit Datum und Zahl der gelaufenen Schritte) anzeigt.

Garmin

Smartwatches Mobile Payment

Garmin ist eigentlich Experte auf dem Gebiet der Navigation, stellt aber schon seit längerem auch beliebte Smartwatches mit Fokus auf Fitness her. Mit Garmin Pay bietet der Hersteller einen eigenen mobilen Bezahldienst an, der von relativ vielen Gaming Modellen inzwischen unterstützt wird.

Garmin Pay ist mit den folgenden Smartwatches kompatibel:

Und was ist mit Samsung…?

Auch Samsung bietet inzwischen einige interessante Smartwatches an. Die Galaxy Watches überzeugen mit tollen AMOLED Displays, langen Akkulaufzeiten, hohem Arbeitstempo und vielfältigen Fitness-Funktionen. Auf den Galaxy Watches läuft allerdings nicht Google Wear OS, sondern das Samsung eigene Betriebssystem Tizen. Dieses wiederum kann prinzipiell über Samsung Pay kontaktlose Zahlungen abwickeln. Allerdings ist Samsung Pay aktuell noch nicht in Deutschland verfügbar. Dies soll sich jedoch in den kommenden Monaten ändern, denn Samsung möchte mit Samsung Pay nun auch den deutschen Markt erobern.

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Servicefall melden
Telefonsupport
0721 / 94176 - 0
Bestellfax
0721 / 94176 - 191
E-Mail Support
info@jacob.de
idealo Bewertung
4.59 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Geizhals Bewertung
4.10 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Trusted Shops
4.73 / 5.00
Stand: 03.12.2019