Menü

Get Together – so kann die nächste Gartenparty steigen

Sommerzeit ist Partyzeit! Die lauen Abende laden förmlich dazu ein, gemeinsam mit Familie, Freunden und Bekannten eine ausgelassene Gartenparty unter Sternenhimmel steigen zu lassen. Doch bevor die Feier starten kann, sind oftmals noch einige Dinge zu erledigen, wie zum Beispiels:

Die Einladungen selbst gestalten

Gartenparty

Eure Gäste könnt ihr natürlich auch über die Gruppenfunktion von WhatsApp einladen, doch mit einer liebevoll gestalteten Einladungskarte könnt ihr besonderen Eindruck schinden. Diese weckt bereits im Vorfeld das Interesse und die Vorfreude eurer Gäste. Handgeschriebene Karten verleihen der Einladungen dabei eine persönliche Note, können bei vielen Gästen allerdings auch ziemlich aufwendig sein. Komfortabler geht es meist am Computer oder mit dem Tablet.

Design und Layout – mit dem passenden Tool kein Problem

Hier sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Wer ein paar Bildbearbeitungskenntnisse hat, kann die Karten mit Photoshop oder kostenlosen Alternativen wie Gimp oder Pain.net erstellen.

Canva – einfaches Gratis-Online-Tool zum Erstellen von Einladungen

Falls du gestalterisch nicht ganz so kreativ bist und eine einfach zu bedienende Plattform suchst, kannst du dich auch online diverser Vorlagen bedienen. Mit dem kostenlosen Online-Tool canva lassen sich per Drag & Drop ganz einfach Grafiken und Einladungskarten erstellen – ganz ohne Bildbearbeitungskenntnisse. Auch unter fotojet.com gibt es beispielsweise einige weitere fertige Vorlagen für Einladungskarten. Für den privaten Einsatz findet ihr vor allem unter freepics.com geeignete Motive für Einladungen zur Gartenparty. Auch auf pixabay gibt es eine Vielzahl an Bildern zum kostenlosen Download.

Gartenparty

Checkliste für wichtige Punkte der Einladung

  • Datum & Uhrzeit
  • Adresse, optional Infos zur Anfahrt
  • Gibt es ein bestimmtes Motto?
  • Kleidung & Dresscode (z. B. Badehose für Poolparty)
  • Dürfen deine Gäste etwas mitbringen (Salate, Getränke, Dessert etc)?
  • Gibt es ein Programm mit zeitlicher Gliederung?
  • Übernachtungsmöglichkeiten?
  • Rückmeldung: Bitte um Zusage bis zum Tag X

Tipp: Wenn die Einladungen möglichst früh versendet werden, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass deine Gäste noch nicht verplant sind und teilnehmen können.

Einladung selbst ausdrucken – mit einem Fotoprinter

Layout, Design und Inhalt der Einladung passen soweit? Dann ist es an der Zeit die Einladungen auszudrucken. Das machst du entweder beim Drogeriemarkt um die Ecke oder noch komfortabler direkt zu Hause. Um hier qualitativ hochwertige Einladungskarten auszudrucken, empfiehlt sich ein Fotodrucker. Die Ausdrucke von Fotodruckern zeichnen sich durch besonders kräftige Farben, hohe Kontraste und optimale Bildschärfe aus. Unverzichtbar in diesem Zusammenhang ist auch das Fotopapier.

Das richtige Papier auswählen

Wer seine Einladungen selbst drucken möchte, sollte hohen Wert auf das verwendetet Druckerpapier legen. Da auf Einladungen in der Regel Farben, Muster und Grafiken gedruckt werden, ist hier Fotopapier die beste Wahl. Dieses ist nämlich mit einer speziellen Schicht überzogen, die dafür sorgt, dass die Tinte absolut gleichmäßig aufgetragen wird und nicht verläuft. Mit glänzendem (“glossy”) Fotopapier kann die Brillanz der Ausdrucke abermals gesteigert werden. Premium-Fotopapier ist mit über 200 g/m² wesentlich dicker als Normalpapier. So macht deine Einladungskarte einen hochwertigen Eindruck.

Die Einladungen sind versendet? Dann ist es an der Zeit, sich dem Garten zu widmen. Weiterlesen: Pimp your garden – bereite deinen Garten für die nächste Party vor.

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Servicefall melden
Telefonsupport
0721 / 94176 - 0
Bestellfax
0721 / 94176 - 191
E-Mail Support
info@jacob.de
idealo Bewertung
4.59 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Geizhals Bewertung
4.10 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Trusted Shops
4.73 / 5.00
Stand: 03.12.2019